Daniela Senn Probst

Als Reitlehrerstochter in Birrhard aufgewachsen, erlernte ich (geb. Jan.1967) zuerst den Beruf als kaufmännische Angestellte und arbeitete anschliessend 3 Jahre auf einer Finanzverwaltung, bevor ich mich 1990 für eine Zweitlehre als Bereiter- Pferdepflegerin entschloss. Dies veranlasste meinen Vater 1991, die flächenmässig durch Umzonung immer begrenztere Reitschule in Birrhard zu veräussern, um als 2-Generationenbetrieb einen mutigen Neubeginn auf dem bis dahin als Milchwirtschaftsbetrieb genutzten Bleichmatthof zu wagen. Es waren harte Jahre des Betriebsaufbaus, wobei ich 1997 den Betrieb auf Wunsch meiner Eltern übernahm. Nach einer stehts wachsenden Reitschülerschaft erstand ich im Jahre 1999 das eidg. Reitlehrerdiplom. Dieses Diplom berechtige mich, Pferdefachkräfte auszubilden, was ich von 1999-2012 tat. Nach einigen familiären und betrieblichen Schicksalsschlägen musste ich aus zeit- und gesundheitsgründen die Reitschule auflösen und gestaltete den Bleichmatthof damals mit meinem Mann zu einem reinen Pferdepensions-Betrieb um. Heute geniesse ich als nicht mehr ganz frische "Einzelkämpferin" die spannende Herausforderung zwischen sinn- und freudvoller Pferdehaltung, ökologisch wertvoller Land- und Weidepflege und kräftesparender, wirtschaftlicher Zweckmässigkeit. Ich geniesse es, den ruhigen Bleichmatthof mit Pferden und Menschen, aber auch mit Rehen, Füchsen, Wieseln, Vögeln und Tieren aller Art zu teilen.  Mein Leit-Moto: Es hat für alle genug - dank klaren Strukturen und Konzepten kann der Bleichmatthof ganz vielen Lebewesen Bewegungsfreiraum und qualitative Lebensgrundlage bieten, so dass es für alle ein harmonisches Miteinander und eine Bereicherung ist und werden kann.

Familie

Söhne Alexander und Felix

Lady Nada

Lady Nada, unsere Bordercollie-Appenzeller-Hündin ist am 6.6.2012 auf einem Hof in Gansingen geboren und seit Ende August 2012 bei uns. Sie ist eine aufgeweckte, liebenswerte Hündin und passt gut auf uns alle auf.

Eltern Chrigel und Marei Probst

Als Bauernsohn ist Christian Probst in Seengen aufgewachsen, lernte er zuerst Landwirt und bildete sich bis zum eidg. dipl. Reitlehrer weiter. Zusammen mit seiner Frau gründete er ein Reitschul- und Pensionsbetrieb in Birrhard und machte sich einen Namen als erfolgreicher Ausbilder von schwierigen Pferden. Auch zehrt so mancher seiner ehemaligen Reitschüler noch heute von Erinnerungen, wie der unerbittliche und engagierte Reitlehrer an ihren festgefahrenen Mustern rüttelte, bis schlussendlich die "verklemmte" Bewegung im Pferd frei wurde. 1991 siedelte die Familie Probst nach Gansingen über, wo Chrigel Probst unter Mithilfe der Familie und Freunden mit viel Fleiss und handwerklichem Geschick nochmal von vorne anfing, um aus einem Landwirtschaftsbetrieb einen zweckmässigen Pferdeaufzucht und Ausbildungsstall zu  gestalten. Seit 2000 ist er nun pensioniert. Er fand dadurch endlich Zeit, seine eigenen und selbst gezogenen Freiberger bis zu Lektionen der hohen Schule auszubilden, auch wenn ihn seine durch borelliose eingeschränkte Gesundheit den Lohn der Arbeit nicht voll geniessen lässt. Zudem ist er ein wunderbarer Grampi zu seinen Enkeln.

Marei Probst ist seit 1966 mit Christian Probst verheiratet. Als junge Mutter hat sie zusammen mit ihrem Mann 3 Töchter grossgezogen. Zudem half sie auch bei der Arbeit mit den Pferden tatkräftig mit, was sich über Pferdepflege, Umgebungspflege und teilweise auch Unterrichtserteilung an Jugendlichen hinausstreckte. Sie ist belesen, politisch interessiert und sozial eingestellt. Sie wirkt am liebsten im Hintergrund und unterstützt auf diese Weise ihre Familie sowie die Tiere des Hofes hilfsbereit und verlässlich. Noch heute kann sich der Bleichmatthof auf ihre zuverlässige Unterstützung verlassen.

Mitarbeiter und Freunde

Stefan Senn

Stefan Senn ist Vater der Söhne Alexander und Felix. Er betreibt seinen Schwerzhof, ein Landwirtschaftbetrieb im Dorf Gansingen. Er ist unser Raufutterlieferant, bewirtschaftet mit seinen Maschinen das Land des Bleichmatthofs, hilft auf bezahlten Abruf im Stall oder bei baulichen Tätigkeiten mit. Die gute Zusammenarbeit trotz privater Trennung ist für alle Beteiligten ein Segen.

Wojciech Ozog

Der aus Polen stammende Wojciech (sprich Woteg) ist seit Frühling 2006 unser geschätzter Mitarbeiter, Mitdenker, Unterstützer, Krampfer und Freund.

Wojciech arbeitet je nach Bedarf auf Schwerz- und Bleichmatthof. Er wohnt mit seiner Frau Honorata in der Mitarbeiter-Wohnung im Dorf. Je 1 Monat geht er im Sommer und im Winter nach Hause, sodass er uns für 10 Monate im Jahr zur Verfügung steht.